Blaubeer-Mais-Muffins (Werbung)

Blaubeermuffins mit Maismehl (30 von 32) Wer ein bisschen auf diesem Blog rumstöbert, wird wahrscheinlich schnell feststellen, dass ich ein großer Liebhaber von Muffins bin. Vielleicht schwingt da ein wenig Nostalgie mit, weil Muffins das erste waren, womit Klein-Ineke damals ihre Backerfahrungen gesammelt hat. Vielleicht liegt es auch daran, dass die kleinen Dinger nicht nur unglaublich schmackhaft und vielseitig sind, sondern auch außerordentlich praktisch. Frühstück, Snack, Nachmittagskaffee, Muffins machen immer eine gute Figur.

Blaubeermuffins mit Maismehl (6 von 32)

Dementsprechend fiel es mir auch nicht sonderlich schwer mich zu entscheiden, welches Rezept ich denn nun testen möchte, als eine Anfrage bei mir ins Haus flatterte, ob ich denn nicht die neue Sweet Paul App Simply Yummy testen und vorstellen möchte. „50 außergewöhnliche Back-Rezepte mit Schritt-für-Schritt-Fotos und 25 geniale Clips aus unserer Küche sollen Backfans begeistern“ – das wurde mir versprochen. Nun gut, wir sind ja die Generation `Internetz` und als Backfan kann ich mich definitiv bezeichnen, von daher hört sich so eine Back-App schon mal vielversprechend an. Also fix App runter laden, Zutaten kaufen und los geht’s.

Die App hat ein wirklich schönes Design, ist sehr übersichtlich gestaltet und einfach zu bedienen. Es gibt verschiedene Kategorien wie Brownies & Bars, Cookies & Sweets, Torten und mehr, in denen dann jeweils die passenden Rezepte zu finden sind. Da ich ein Mensch bin, der von Bildern mehr angesprochen wird als von Text, finde ich es super, dass die App so fotolastig ist. So kann man direkt sehen, wie das Rezept idealerweise aussehen sollte und ob es einem gefällt. Außerdem gibt es Fotos zu jedem Schritt des Rezepts, was auch sehr hilfreich sein kann. Die Rezepteauswahl ist im Vergleich zu anderen Apps zwar nicht so riesig, aber das, was es gibt, ist ein guter Querschnitt von dem, was man so gebrauchen kann. Da die App noch am Anfang steht, schätze ich mal, dass die Rezepteanzahl im Laufe der Zeit noch erweitert wird. Auch super – die Videos, die Tipps und Infos geben zu Sachen wie Tortenboden gerade halbieren, Gelatine verarbeiten oder Mürbeteig blind backen. Gerade für Menschen, die sich mit den Basics des Backens noch nicht so auskennen, sind da wertvolle Tipps dabei. (Und den Trick mit dem Tortenboden halbieren muss ich mir merken!)
Aber da man ein Buch nicht nur nach seinem Cover…ääh eine App nicht nur nach seinem Aussehen bewerten soll, habe ich auch ein Rezept ausprobiert. Blueberry-Cornmuffins heißt dieses Rezept in der App und sprach mich besonders an, weil neben Weizen- auch Maismehl verwendet wurde. Das Ergebnis konnte nicht nur optisch, sondern auch geschmacklich bei mir, dem Liebsten und Freunden überzeugen.

Blueberry-cornmuffins (9 von 40)Insgesamt würde ich sagen, dass sich das Laden der App für diejenigen, die nicht ganz so verschwenderisch mit ihrem Speicherplatz auf dem Handy umgehen wie ich, durchaus lohnt. Ob nun blutiger Anfänger oder schon Experte, ich denke jeder dürfte etwas nach seinem Geschmack finden. Und nun zum Rezept…

Für ca. 12 Stück:
350 g Blaubeeren (frisch oder TK, je nach Jahreszeit)
250 g weiche Butter
140 g Zucker
3 EL Honig
2 Eier
300 g Mehl
120 g gelbes Maismehl
2 TL Backpulver
1 Prise Salz
120 ml Milch
1) Den Backofen auf 190°C vorheizen (Ober-/ Unterhitze). Eine Muffinform einfetten oder mit Papierförmchen belegen.
2) Wenn man frische Blaubeeren benutzt, diese waschen. TK Blaubeeren können so hinzugefügt werden. Butter, 120 g Zucker und den Honig mit einem Handmixer cremig schlagen. Die Eier einzeln hinzufügen und unterrühren.
3) In einer separaten Schüssel Mehl, Maismehl, Backpulver und Salz vermischen. Zusammen mit der Milch zu der Buttermasse geben. Anschließend die Blaubeeren unterheben.
4) Den Teig in die Muffinform füllen und die Oberfläche mit ein wenig Wasser bepinseln. Den restlichen Zucker auf die Muffins verstreuen und sie anschließend ca. 30 Minuten backen.

Simply Yummy

*Dieser Beitrag ist eine Kooperation mit Falkemedia und “Simply Yummy” und deshalb als Werbung zu deklarieren. Alle Äußerungen zum Produkt wurden nicht beeinflusst und entsprechen meiner eigenen Meinung.
Blaubeermuffins mit Maismehl (29 von 32)

2 comments

  1. Die Muffins sehen super lecker aus. Bin ein totaler Fan von Blaubeermuffins, muss ich definitiv mal testen 🙂

    Liebe Grüße 🙂
    http://www.measlychocolate.de

    1. Ich war auch total begeistert. Vor allem das Maismehl bringt eine interessante Geschmackskomponente. Viel Spaß beim Nachbacken. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *