Vanillekipferl

Es wird immer weihnachtlicher. Die Temperaturen sinken, es wird immer früher dunkel und die Weihnachtsdeko in der Stadt hängt. Anscheinend wohne ich doch zu weit im Norden, so richtig viel Schnee haben wir bisher nicht. Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf. Und bis dahin versuche ich mir die Zeit in der Weihnachtsbäckerei zu vertreiben. Diesmal mit meinem zweiten Lieblingsplätzchen Rezept: Vanillekipferl. Sind nach Zimtsternen meine Lieblinge, ich steh ja sowieso so auf Vanille. Gehört für mich zu Weihnachten auf jeden Fall einfach dazu. Diesmal habe ich ein neues Rezept ausprobiert und war hin und weg. Aber das hätte ich mir eigentlich auch denken können das die super werden, nachdem ich gelesen habe, dass in den Teig vier Vanilleschoten kommen. Also los geht´s, mit dem Adventsbacken – Teil 2.

Das tollste am Vanillekipferlteig ist, dass kein Ei drin ist. Man kann also nach Herzenslust naschen. Okay, vielleicht sollte man sich doch ein bisschen beherrschen, sonst hat man entweder keinen Teig mehr für die Kipferl über oder Bauchschmerzen. Aber so ein winzig kleines bisschen….

Ähem, weiter im Text!

IMG_2206Man braucht (für ca. 20 – 30 Stück):

4 Vanilleschoten

100 g gehäutete gemahlene Mandeln

150 g Mehl

150 g kalte Butter

50 g Zucker

1 Prise Salz

1 Pck. Vanillezucker

3 gehäufte EL Puderzucker

1) Zunächst die Vanilleschoten längs aufschlitzen und das Mark mit einem Messer herausschaben. Das Vanillemark mit den gemahlenen Mandeln vermischen, gut zwischen den Händen verreiben, damit sich das Mark gut verteilt.

2) Zu den Mandeln nun Mehl hinzufügen. Die Butter in kleine Flöckchen schneiden und mit dem Zucker und Salz auf das Mehl und die Mandeln geben. Alles gut durchkneten, bis man einen Mürbeteig hat. Den Teig in Folie wickeln und ca. 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

3) Anschließend kleine Stücke vom Teig abnehmen, zwischen den Händen rollen und auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech zu kleinen Kipferln formen. Die so entstandenen Kipferl im vorgeheizten Backofen bei 150° C ca. 20 Min. backen bis sie noch hell, aber leicht gebräunt sind. Vorsicht, der Teig geht auf und ist beim Herausnehmen sehr zerbrechlich.

IMG_2219

4) In einer Schale Puderzucker und Vanillezucker vermischen. Die Kipferl aus dem Ofen nehmen und kurz ruhen lassen. Dann vorsichtig im Zucker wälzen und auskühlen lassen.

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *