Frühstücks-Möhren Muffins

Breakfast-carrot muffins 5Es ist offiziell! Der Umzug liegt hinter mir, die Wohnung ist eingerichtet und umgemeldet bin ich auch schon, vorbildlich wie ich bin. Jetzt heißt es einleben und gucken, was das Leben hier so bringt. Ein paar Vorteile bietet meine neue Wohnung auf jeden Fall. Zum einen habe ich endlich einen eigenen Ofen!! Ganz großes Glück für mich, vorher musste ich immer runter in die Gemeinschaftsküche laufen. Zum anderen habe ich eine ziemlich große Fensterfront die nach Westen geht, also jede Menge Licht zum Fotografieren. Mir juckt es schon total in den Fingern, das neue „Studio“ auszuprobieren. Aber bevor ich das mache habe ich noch ein Rezept für euch, dass schon seit einiger Zeit in der Warteschleife hängt und, wie ich finde, sehr gut zum Herbst passt. Möhrenmuffins! Weiterlesen…

Kuchen zum Frühstück – überbackene Haferflocken mit Erdbeeren und Rhabarber

IMG_7004 Ich bin ein großer Frühstücksfan. Ich bin auch ein großer Freund von Abendessen, eigentlich find ich Essen generell immer gut, unabhängig von der Tageszeit. Aber so ein schönes Frühstück ist schon was Feines. Meine spanischen Mitbewohner haben das nie verstanden und mich immer ausgelacht wenn ich nach deren Ansicht ein Riesenbrunch morgens veranstaltet habe (Brötchen, Ei und jede Menge O-Saft ist ja jetzt auch nicht sooo viel aber für die Spanier war ein Keks und ein Kaffee morgens schon das höchste der Gefühle). Ich kann das Haus aber morgens ohne eine vernünftige Grundlage nicht verlassen und ganz besonders toll find ich Brunch am Wochenende. Wer auch immer sich das ausgedacht hat war ein Genie. IMG_6980 Weiterlesen…

Frühstücksmuffins

IMG_5185Ich weiß, in letzter Zeit gab es einige Muffin Rezepte hier auf dem Blog, aber dieses hier wollte ich euch nicht vorenthalten. Es geht um Frühstücksmuffins. Gesunde Frühstückmuffins um genau zu sein. Dieses Rezept kommt nämlich ganz ohne Weißmehl und Zucker aus. Und man merkt das nicht mal. Waaaaas? Verrückte Welt in der wir hier leben!
IMG_5144Normalerweise bin ich immer ein bisschen skeptisch wenn ich von supergesundem wahlweise veganem, gluten-, zucker- oder fettfreiem Backwerk höre. Versteht mich nicht falsch, ich bin ein großer Fan von gesundem, frischem Essen. Bei mir in der Küche findet man bestimmt 5 verschiedene Mehlsorten, Körnerbrot finde ich prinzipiell leckerer als Weißbrot und ich kann nicht auf den Markt gehen ohne mit einer Riesen Tasche Gemüse und Obst wieder zu kommen. Aber wenn es um Süßes, Nachtisch und Kuchen geht war bei mir bisher immer das Motto, je mehr desto besser. Das Leben ist zu kurz um auf Zucker zu verzichten. Und die beste Torte besteht nun mal aus jeder Menge Butter, Sahne, Mascarpone und Schokolade. Ein Teil meiner Skepsis lag auch darin begründet, dass man für die meisten gesunden Rezepte jede Menge abgefahrene Sachen benötigt die man erstens nicht überall findet und die zweitens auch öfter mal mein Budget sprengen. Deswegen war ich sehr interessiert als ich über das Muffin Rezept von Green Kitchen Stories gestolpert bin. Das besteht nämlich hauptsächlich aus Zutaten die man bei mir sowieso in der Küche findet. Walnüsse, Haferflocken, Bananen…die Zutatenliste hörte sich auf jeden Fall interessant an. Also habe ich beschlossen, mich mal vorurteilsfrei an das gesunde Backexperiment zu wagen. Weiterlesen…