Schwedische Blaubeermarmelade

Blueberry jam-8Die Geschichte der schwedischen Blaubeermarmelade habe ich schon einmal erzählt. Aus gegebenen Anlass muss ich sie heute allerdings wiederholen, denn heute ist ein ganz besonderer Tag.
Blaubeeren Schweden-7Heute hat meine Mutter Geburtstag und normalerweise saßen wir um diese Zeit des Jahres immer im Schweden auf dem Zeltplatz. Da vier Kinder offensichtlich nicht das Planungsgen geerbt haben und kurz vor knapp auffiel, dass ja noch ein Geschenk benötigt wird, entstand die Idee, Blaubeermarmelade zu kochen. Direkt hinterm Zelt fing nämlich ein riesiges Waldgebiet an, wo ein paar Tage vorher durch Zufall Scharen von Blaubeeren (und Himbeeren…und Preiselbeeren) entdeckt wurden. Tausende Blaubeeren, garantiert glücklich, Bio und ekologisk warteten nur darauf gepflückt und verkocht zu werden. Also wurde fix in den Wald gestapft und unter freundlicher Begleitung von Mücken, Zecken und sonstigem Getier ein Kilo Blaubeeren gepflückt. Nachdem das getan war, stand man vor dem nächsten Problem: keiner von uns hatte jemals Marmelade gekocht. Die schwedische Gelierzucker Packung half auch nicht viel weiter, da unsere Schwedisch Kenntnisse auf die Ausflüge zum beliebten Möbelhersteller beschränkt waren und weit und breit kein Wort von Kötbullar oder Chokladkaka zu entdecken war. Aber man ist ja jung und risikofreudig und wer braucht schon ein Rezept? Das Leben hat auch keine Bedienungsanleitung. Auf Gut Glück wurde alles in einen Topf geschmissen, gekocht, abgefüllt und am nächsten Tag konnte man zum Geburtstag etwas präsentieren was entfernt an Marmelade erinnert. Dieser Spaß wiederholte sich dann jedes Jahr, und jedes Mal wurde es professioneller. Mal hatten wir Marmeladengläser dabei, mal deutschen Gelierzucker und irgendwann hatten wir auch kapiert, wie das Ganze eigentlich so funktioniert. Dementsprechend variierten die Marmeladen Experimente von Wackelpudding über blaue Grütze bis endlich stinknormale Marmelade raus kam. Lange Rede, kurzer Sinn, 10 Jahre nachdem Teenager-Ineke das campen unglaublich öde und langweilig fand, liegt Studentin-Ineke an genau dem gleichen Ort in der Hängematte und freut sich tierisch das hier absolut tote Hose ist. Und wenn man schon mal hier ist, kann man ja direkt alte Traditionen aufleben lassen. In diesem Sinne also, alles Gute zum Geburtstag Mami!

Blaubeeren Schweden-3Insgesamt gibt es drei Wege, Marmelade zu kochen. Wer den Schwedenfaktor nicht missen will, peift einfach aufs Rezept, kauft schwedischen Gelierzucker und guckt was raus kommt. Wer das Ganze auf altmodische Art machen möchte nimmt normalen Zucker und kocht eine Weile länger ein. Oder man folgt einfach diesem Rezept hier.
Blaubeeren Schweden-25

Macht ca. 2 Marmeladengläser:

750 g Blaubeeren

250 g Gelierzucker 3:1

1 Vanilleschote

1) Die Blaubeeren waschen und zusammen mit dem Mark der Vanilleschote und dem Gelierzucker in einen Topf geben. Die Früchte zum Kochen bringen, dann 4 Minuten sprudelnd kochen lassen. Evtl. Gelierprobe machen, anschließend in Gläser füllen und gut verschließen.

Blueberry jam-13

Merken

One comment

  1. Irdwas haben deine Eltern doch richtig gemacht ???
    Was für ein schönes Rezept, stell dir die Marmelade auf einem köstlich gekühlten Käsekuchen vor…
    Liebe Urlaubsgrüsse
    Bonny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *