Rhabarber Muffins mit süßem Vanille-Schmand

IMG_5106Ach ja, Rhabarber! Du wunderbares Obst du. Dass ich ein großer Fan von Rhabarber bin wisst ihr ja bereits. Deswegen dürfte es wahrscheinlich auch nicht verwundern, dass ich euch schon wieder ein Rhabarber Rezept präsentiere. Man muss die Saison ja ausnutzen. Immerhin wird der Rhabarber bald abgelöst von Erdbeeren, Himbeeren, Pfirsichen, Blaubeeren…Sommerobst ist das Beste! Und Sommerobst in Kombination mit Muffins ist auch ´ne feine Sache.

IMG_5084Mit Muffins hat meine Backkarriere begonnen. Früher habe ich mich regelmäßig mit Freundinnen zum Muffins backen getroffen und immer wenn in der Schule oder sonst wo Geburtstag, Flohmarkt oder was auch immer anstand habe ich den Ofen angeschmissen und Muffins gemacht. Das Gute an Muffins ist ja, dass man die beliebig variieren kann. Man braucht nur einen guten Grundteig und dann kann man alles hinzufügen was einem so schmeckt. Im Laufe der Jahre habe ich auch die Technik perfektionieren können, wie man die fluffigsten Muffins von allen backt. Wichtig ist: Trockene (Mehl, Backpulver, Kakaopulver…) und flüssige Zutaten (Eier, Butter, Milch…) erst getrennt voneinander mischen und bevor man sie zusammenfügt. Wenn man die Wahl hat, immer Buttermilch oder Joghurt anstelle von Milch benutzen, dass macht den Teig schön locker. Nur so lange rühren bis sich die Zutaten vermengt haben, ansonsten wird der Teig zäh. Und wenn man möchte kann man beim Backen auch eine Mulde der Form mit ein bisschen Wasser fühlen. Durch die erhöhte Luftfeuchtigkeit werden die Muffins schön locker beim Backen. IMG_5090Das Rezept für diese Muffins habe ich von hier. Sie sind wirklich wunderbar leicht, locker und fluffig. Und um das Ganze noch dekadenter zu machen habe ich eine Vanille-Mascarpone-Schmand-Creme auf den Muffins verstrichen! Mit einem Klecks Marmelade wird das Ganze echt unwiderstehlich.

IMG_5119Für ca. 12 Muffins:
200 g Rhabarber
275 g Mehl
3 TL Backpulver
1 TL Zimt
150 g Zucker
1 Ei
250 ml Joghurt oder Buttermilch
80 g Butter
Für die Vanille-Creme:
250 g Schmand
200 g Mascarpone
1 Vanilleschote
50 g Zucker
1) Den Rhabarber waschen und klein schneiden. Mehl, Backpulver, Zimt und Zucker in einer Schüssel vermengen. In einer separaten Schüssel Ei, Joghurt oder Buttermilch und geschmolzene Butter mischen. Die Mehlmischung vorsichtig unterheben. Dann den Rhabarber hinzufügen.
2) Den Teig in den Förmchen verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 175° C ca. 20-25 Minuten backen. Abkühlen lassen.
3) Für die Vanille-Creme Schmand, Mascarpone, Zucker und das Mark einer Vanilleschote mit dem Handmixer aufschlagen. Abschmecken, bei Bedarf mehr Zucker hinzufügen. Die Muffins mit der Creme bestreichen (wer mag kann auch eine Spritztülle benutzen) und servieren

2 comments

  1. Hi!
    Ich habe dein Blog gerade zufällig über die Kommentare zu Joy The Bakers Chocolate Chip Cookies entdeckt – und sofort abonniert!
    Liebe Grüße
    Jana

    1. Hi Jana, freut mich das dir mein Blog gefällt. 🙂 Deiner ist auch bezaubernd, vor allem bist du ja schon ganz schön lange dabei. Hut ab!
      Liebe Grüße! Ineke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *